Baum

Die „Körpersprache“ der Bäume verstehen, Schadsymptome erkennen und richtig deuten.

FACH

Mit Wissen um die Baumbiologie und Erfahrung die erforderlichen Maßnahmen festlegen.

WERK

Mit einem gut geschulten und ausgebildeten Team die Arbeiten sicher und zügig ausführen.
 

BAUM

 
 

FACH

 
 

WERK

 

Bäume und Ihre Bedeutung


Bäume haben eine große Bedeutung für unsere Umwelt. Sie binden klimaschädliches Kohlendioxid, schützen vor Erosion und helfen den Böden, wertvolles Grundwasser zu bilden… alles gute Gründe, jeden Baum mit Sorgfalt zu behandeln.

Dienstleistung


Fachliche Beratung

Es ist wichtig, die „Körpersprache“ der Bäume zu verstehen. Durch sogenannte Schadsymptome zeigt uns der Baum, dass ihm etwas und was ihm fehlt. Werden sie richtig gedeutet, können die notwendigen Maßnahmen festgelegt werden.

Baumarbeiten sind gefährlich! Sie sollten die notwendigen Arbeiten nur durch geschultes und ausgebildetes Fachpersonal ausführen lassen. Durch unsere Ausbildung, durch die Mitgliedschaft in Fachverbänden und durch die regelmäßige Beteiligung an Fachvorträgen und Seminaren halten wir uns immer auf den neuesten Stand der Technik.

Gutachten

Die Erkenntnisse einer Baumuntersuchung werden in schriftlicher Form festgehalten und können so als Nachweis dienen. Als Sachverständige machen wir eindeutige Aussagen zur Stand- und Bruchsicherheit der Bäume und treffen Entscheidungen den Maßnahmen betreffend. In einem Schadensfall machen wir eine Gehölzwertermittlung.

Baumkataster

Bei größerem Baumbestand lohnt sich die Anlage eines eigenen Katasters. Hier werden bei der Erstaufnahme alle Bäume begutachtet und mit ihren Merkmalen festgehalten. Hieraus ergibt sich eine Übersicht über die anstehenden Baumarbeiten. Auch die Kostenplanung wird durch die Bestandsaufnahme zuverlässig kalkulierbar und planbar.

Eingehende Untersuchung

Mit Hilfe technischer Geräte können wir eindeutige Aussagen zur Stand- und Bruchsicherheit eines Baumes treffen.

Bei einer Untersuchung mit dem Schalltomographen wird das Innere eines Stammes visualisiert und z.B. das Ausmaß einer innen liegenden Fäule berechnet werden.

Mit dem Bohrwiderstandsgerät wird eine dünne Nadel in den Stamm gebohrt und die dabei benötigte Energie anhand eines Kurvendiagramms festgehalten. So kann man z.B. die Restwandstärke eines Stammes oder Stämmlings ermitteln.

Eine weitere Untersuchungsmethode stellt der Zugversuch dar. Hierbei wird mit einem Greifzug Windlastspitzen simuliert und hochgerechnet. Sensoren am Stamm zeichnen die Faserdehnung, bzw. -stauchung auf und die Widerstandskraft des Baumes auf mechanische Bewegung berechnet.

Kronensicherung

Eine sogenannte Zwieselbildung kann die Statik des Baumes beeinträchtigen. Durch verschiedene Kronensicherungensysteme (Gurte, Hohltau) werden die Lastspitzen bei Windeinfluss aufgefangen und die Bruchsicherheit erhöht. Bruchgefährdete Äste können durch eine Auffangsicherung abgesichert werden.

Baumkontrolle

Ob Einzelbaum oder Parkanlage: Bäume sollten und müssen regelmäßig von einem Sachkundigen visuell kontrolliert werden. Insbesondere wenn sie den öffentlichen Verkehr betreffen, hat jeder Baumbesitzer eine Verkehrssicherungpflicht. Tritt ein Schadensfall ein, kommt es durch den Nachweis der regelmäßigen Kontrolle zu einer eindeutige Rechtslage.

Baumpflege nach ZTV

Durch Pflegeschnitte werden unerwünschte Entwicklungen in der Krone korrigiert. Tote, kranke, absterbende Äste werden entfernt. Die „Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen (ZTV)“ regeln die Begrifflichkeiten der Branche. Dadurch werden die angebotenen Maßnahmen eindeutig und verständlich.

Durch Boden- und/oder Umfeldverbesserungen (z.B. Mykorrhiza) oder durch bestimmte Schnittmaßnahmen können kränkelnde Bäume wieder revitalisiert werden.

Großbaumpflege

Auch beim ausgewachsenen Baumriesen kann man immer noch durch bestimmte Schnittmaßnahmen korrigierend in den Wuchs eingreifen. Angefangen von der Totholzentfernung bis zur Kronenreduzierung.

Baumfällung

Mit Hilfe der Seilklettertechnik oder dem Hubsteiger und jahrelanger Erfahrung können auch Problemfällungen sicher durchgeführt werden. Oft kommt dann die Riggingtechnik zum Einsatz: Mit Hilfe dieser werden selbst schwere Lasten abgeseilt und sicher zu Boden gebracht.

Hintergrund


Um mein Studium zu finanzieren, arbeitete ich schon längere Zeit im Bereich Garten- und Landschaftsbau. 2001 lernte ich dann zwei kletternde Baumpfleger kennen und ich wusste sofort: Das ist meine Profession! Noch im selben Jahr brach ich mein Studium ab und machte mich selbstständig, um mich ganz dem Bereich Baumpflege widmen zu können. Sehr zügig absolvierte ich dann die entsprechenden Fortbildungen: die notwendigen Seilklettertechnik-Kurse (SKT-A und SKT-B), dann die theoretischen Kurse zum European Tree Worker und, aufbauend darauf, zum Euorpean Tree Technician.

Nachdem ich genügend Erfahrungen im Bereich Baumpflege, Baumsanierung und Baumfällung gesammelt hatte, bin ich seit einigen Jahren auch als Baumsachverständiger und Gutachter tätig.

Durch den regelmäßigen Besuch von Fachvorträgen und Seminaren halte ich mich auf dem neuesten Stand zu Themen wie Baumkrankheiten, Schädlinge, Rechtsfragen und Arbeitstechniken.

Meine Leistungen biete ich Kommunen (Stadt Uelzen, Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf, Stadt Lüneburg u.a.), Firmen (Loewe-Stiftung, Bauckhof, Stadorf e.V., Bohlsener Mühle u.a.) und Privatpersonen an.

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Baumbestand haben und ich Ihr Interesse geweckt habe, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.




Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.

- Khalil Gibran

Kontakt


EUROPEAN TREE-TECHNICIAN
FLL-zertifizierter Baumkontrolleur
Baumsachverständiger

THORSTEN KRUSE-NEULS

THORSTEN KRUSE-NEULS

HEIDEWEG 2 | 29574 EBSTORF

0173 6326178

Ein Baum, dessen Zweige von unten bis oben, die ältesten wie die jüngsten, gen Himmel streben, der seine dreihundert Jahre dauert, ist wohl der Verehrung wert.

- J.W. Goethe

Presse


Barftgaans magazine


Barftgaans August 2017


Barftgaans Februar 2017


Barftgaans Dezember 2016


Barftgaans Juni 2016


Barftgaans Februar 2016


Barftgaans Juni 2015


Barftgaans September 2015


Barftgaans März 2015

Auch wenn ich wüßte, daß die Welt morgen zugrunde ginge,würde ich noch heute einen Apfelbaum pflanzen.

- Franz von Assisi